Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

1. Für sämtliche Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop tätigen gelten im Verhältnis zu den Fußball-Kiddies ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
2. Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website –LINK- abrufen und ausdrucken.

§ 2 Vertragsschluss

1. Die Eventspräsentation stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Vertrages dar. Hierbei handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, im Online-Shop Events zu bestellen.
2. Der Antrag (§ 145 BGB) für einen Vertragsabschluss geht von Ihnen aus, sobald Sie den sog. „Kaufen-Button“ bzw. die entsprechend § 312 j Abs. 3 BGB eindeutig beschriftete Schaltfläche angeklickt haben.
3. Nach Eingang des Antrags erhalten Sie eine automatisch erzeugte E-Mail, mit der wir bestätigen, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben (Eingangsbestätigung). Die Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Antrags dar. Ein Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung noch nicht zustande.
4. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme erklären (Auftragsbestätigung).

§ 3 Leistung und Leistungsstörungen

1. Der Umfang und der Ort der Leistungen richten sich nach den Leistungsbeschreibungen der Events.
2. Fußball-Kiddies ist berechtigt, Programmänderungen des Events vorzunehmen.
3. Fußball-Kiddies ist berechtigt das Event abzusagen, soweit die Durchführung aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen (z.B. höhere Gewalt wie Überschwemmung, Krankheit eines Trainers) die Durchführung des Events nicht zulässt.
4. Fußball-Kiddies wird im Fall eines Ausfalls einen Ersatztermin für das Event anbieten oder den Preis, abzüglich der entstandenen PayPalgebühr, erstatten. Ein Anspruch auf einen Ersatztermin besteht nicht.

§ 4 Preise

Die genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile (z.B. PayPalgebühren)

§ 5 Zahlungsbedingungen

1. Der Preis für das Event wird sofort mit der Bestellung fällig.
2. Die Zahlung erfolgt wahlweise per:

– Zahlung per Vorkasse oder
– Paypal

3. Die Auswahl der jeweils verfügbaren Bezahlmethoden obliegt uns. Wir behalten uns vor, Ihnen für die Bezahlung nur ausgewählte Bezahlmethoden anzubieten. Hiermit sichern wir unser Kreditrisiko ab.
4. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Eingangsbestätigung.
5. Bei Auswahl der Zahlungsart Paypal werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Paypal weitergeleitet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Vorgang des Bestellens.

§ 6 Stornierungskosten

Sie können das Event stornieren, indem Sie schriftlich die Stornierung des Events erklären. Hierbei entstehen folgende Stornierungskosten:
1. Events von bis zu 4 Stunden
– bis 14 Tage vor dem Event          25% Stornierungskosten
– bis 7 Tage vor dem Event           50% Stornierungskosten
– bis 1 Tag vor dem Event             75% Stornierungskosten
– am Eventtag                          100% Stornierungskosten
2. Events über 4 Stunden (ohne Übernachtung)
– bis 30 Tage vor dem Event          10% Stornierungskosten
– bis 14 Tage vor dem Event          25% Stornierungskosten
– bis 7 Tag vor dem Event             50% Stornierungskosten
– bis 1 Tag vor dem Event 75% Stornierungskosten
– am Eventtag                          100% Stornierungskosten
3. Events mit Übernachtung
– bis 30 Tage vor dem Event          50% Stornierungskosten
– bis 14 Tage vor dem Event          75% Stornierungskosten
– bis 7 Tag vor dem Event             100% Stornierungskosten

§ 7 Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht

1. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt und unbestritten oder anerkannt sind.
2. Ein Zurückbehaltungsrecht steht Ihnen nur dann zu, wenn und soweit Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 8 Widerrufsrecht für Events

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bzw. das Widerrufsrecht für Verbraucher kann vorzeitig erlöschen bei folgenden Verträgen:
1. Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB).
2. Das heißt, soweit Fußball-Kiddies Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung anbietet, insbesondere Fußballevents, besteht kein Widerrufsrecht. Jede Bestellung von Events ist damit unmittelbar bindend und verpflichtet zur Bezahlung des bestellten Events. Sie haben jedoch die Möglichkeit von einer Stornierung Gebrauch zu machen.
Für alle anderen Verträge, außerhalb der Events, mit Verbrauchern gilt das Folgende:

§ 9 Widerrufsbelehrung für alle anderen Bestellungen

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Fußball-Kiddies – Hamburger-Fußball-Akademie
René Femfert
Binnenfeldredder 1e
21031 Hamburg
E-Mail: femfert@fussball-kiddies.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

An Fußball-Kiddies – Hamburger-Fußball-Akademie

René Femfert
Binnenfeldredder 1e
21031 Hamburg
E-Mail:femfert@fussball-kiddies.de

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag üben den Kauf der folgenden Ware:
Bestellt am/erhalten am:
Name des Verbrauchers:
Anschrift des Verbrauchers:
Unterschrift des Verbrauchers
Datum:
Ende der Widerrufsbelehrung und des Muster-Widerrufsformulars

§ 9 Haftung

1. Fußball-Kiddies haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
2. Im Übrigen gilt folgende beschränkte Haftung. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Fußball-Kiddies nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (Kardinalspflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

§ 10 Schlussklauseln

1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unabhängig von der vorstehenden Regelung zur Rechtswahl können sich Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik Deutschland stets auch auf das Recht des Staates berufen, in dem sie ihren Wohnsitz haben.
2. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen in Übrigen nicht berührt.

Stand: Juli 2018

changed 4 Martin